Top News
Zoff bei den Katzen
James Gandolfini ist tot!
Lindsay Lohan im Playboy!
5 neusten Kommentare
ich wünsch dier ales gute.
Von: schwechel
Sie hat so geile Brüste und hammer Figur...
Von: LOL
Has du einen Freund wenn Nein dann Rufe doch Einfach an Ich bin Nåmlich Solo... Sie ist soooooo heiß und geil Ich kriege allein nen steifen wenn ich sie sehe, aber dass übersteigt alles...
Von: Rumo
ich bin nach anneckes po verrückt
Von: xina
Werbung
Herzlich Willkommen !!!
Top 5 Artikel nach Hits
Die Meistbewerteten Artikel
Partnerseiten

Boris Becker – Eine Tennis-Legenden damals und heute

       

Thursday, 10 September 2020

Quelle: Pixabay

 

Er war es, der den Tennissport in Deutschland populär machte. Die Rede ist von Boris Becker, der zusammen mit Steffi Graf Mitte der 80er und in den 90er-Jahren auf den Courts rund um den Globus für Furore sorgte. Becker gilt nach wie vor als der beste deutsche Tennisspieler aller Zeiten. Doch der Wahl-Londoner war nicht nur auf dem Platz allgegenwärtig. Mittlerweile hat sich Bumm-Bumm-Boris zu einem beliebten Gast in den Medien entwickelt.

 

Seine großen Erfolge im Sport

 

Boris Becker kennt auch heute noch ein jeder, der sich nur in entferntester Weise für den Tennissport oder Prominente aus dem Bereich des Sports begeistert. Der Leimener feierte in seiner Karriere 49 Turniersiege im Einzel. Darunter stehen auch sechs Grand-Slam-Titel in seiner Vita. Allein dreimal triumphierte er in seinem „Wohnzimmer“ in Wimbledon. Darüber hinaus gewann er zweimal die Australian Open und einmal die US Open. Lediglich bei den French Open in Paris kam Becker nie über das Halbfinale hinaus.

 

Einen Rekord, den Becker bis heute hält, ist der des jüngsten Wimbledon-Siegers aller Zeiten. 1986 triumphierte er gegen den Südafrikaner Kevin Curren in vier Sätzen. Das Match wurde in Deutschland von über elf Millionen Fernsehzuschauern verfolgt. Insgesamt stand Becker zwölf Wochen an der Spitze der Weltrangliste. Zusammen mit Michael Stich gewann er bei den Olympischen Spielen 1992 die Goldmedaille.

 

Becker als Vorbild und in den Medien

 

Die heutige Generation deutscher Spieler kann von derartigen Erfolgen nur träumen. Zumindest noch. Mit Alexander Zverev könnte ein DTB-Spieler knapp 35 Jahre nach Becker in seine Fußstapfen treten. Der Hamburger stand bereits auf Rang drei der Weltrangliste und gewann unter anderem die ATP-Finals und drei Masters. Einzig ein Grand-Slam-Titel fehlt ihm noch in seiner Sammlung. Vielleicht kann er das in diesem Jahr noch nachholen. Bei den Tennis-Wetten von bet365 zählt Zverev bei den laufenden US Open mit 21,00 ebenso wie bei den anstehenden French Open zum Kreis der Favoriten. Bis zum Legendenstatus von Becker ist es für Zverev aber noch ein langer und weiter Weg. Auch in den Medien abseits des Sports wird von Zverev nur selten berichtet – bei Boris Becker war das anders.

Quelle: Pixabay

 

Zumal Becker auch nach seiner aktiven Karriere noch viel für sein Image gemacht hat. Der Wahl-Londoner ist mittlerweile ein gefragter Mann in den Medien. Dazu zählt seine Funktion als Tennis-Experte und Kommentator beim britischen Fernsehsender BBC. In Deutschland fungierte er als Reporter für das damalige Premiere sowie das DSF. Darüber hinaus arbeitet er als Kolumnist für das Handelsblatt, den Schweizer Blick und The Times in Großbritannien. Hinzu kamen zwei Autobiografien sowie ein Erziehungsratgeber. Becker ist außerdem regelmäßig in Talkrunden und Quiz-Sendungen zu Gast. Auch bei Sky lässt er sich gerne im Rahmen der Champions-League-Übertragungen blicken. Becker ist bekennender Fan des FC Bayern München und war dort sogar zehn Jahre lang im Wirtschaftsbeirat vertreten.

Ehre, wem Ehre gebührt

 

Aufgrund seiner herausragenden Erfolge im Tennis wurde Becker gleich viermal in seiner Laufbahn zu Deutschlands Sportler des Jahres gewählt, zweimal sogar zu Europas Sportler des Jahres. Zudem erhielt er das Silberne Lorbeerblatt, die höchste verliehene Auszeichnung für sportliche Verdienste der Bundesrepublik. Nach Becker wurde 1996 sogar eine Meeresschnecke benannt, die Bufonaria borisbeckeri. Außerdem stehen zwei Wachsfiguren von Becker im Londoner und Berliner Madame Tussauds.

 

Becker ist eine wahre Legende des deutschen Sports. Dass er in Deutschlands oftmals auch kritisch gesehen wird, hängt mit seinem Privatleben und den Frauen an seiner Seite zusammen. Dieses Thema zu beleuchten, würde einem der erfolgreichsten deutschen Sportler aller Zeiten jedoch nicht gerecht werden.


Tags:

KOMMENTAR
Name: (erforderlich)
Email:
Url:
Nachricht:

Noch kein Kommentar vorhanden.