Top News
Zoff bei den Katzen
James Gandolfini ist tot!
Lindsay Lohan im Playboy!
5 neusten Kommentare
ich wünsch dier ales gute.
Von: schwechel
Sie hat so geile Brüste und hammer Figur...
Von: LOL
Has du einen Freund wenn Nein dann Rufe doch Einfach an Ich bin Nåmlich Solo... Sie ist soooooo heiß und geil Ich kriege allein nen steifen wenn ich sie sehe, aber dass übersteigt alles...
Von: Rumo
ich bin nach anneckes po verrückt
Von: xina
Werbung
Herzlich Willkommen !!!
Top 5 Artikel nach Hits
Die Meistbewerteten Artikel
Partnerseiten

Betrug bei der letzten Big Brother – Staffel?

       

Thursday, 28 October 2010

Porno-Klaus musste das Big Brother Haus verlassen.

Obwohl die letzte Big Brother-Staffel schon Monate zurückliegt, hat RTL II immer noch Stress deswegen: Porno Klaus wurde kurz vor dem großen Finale von den Zuschauern telefonisch rausgevotet. Jetzt erstellte ein Fan Strafanzeige wegen Telefonbetrugs gegen RTL II. RTL II jedoch weist jegliche Vorwürfe von sich. Inzwischen liegt der Fall nicht mehr bei der Staatsanwaltschaft Köln sondern wurde an die Staatsanwaltschaft München weitergegeben. Bis zum Urteil wird es noch einige Zeit dauern.

Allerdings ist noch nicht offiziell bestätigt worden, dass tatsächlich gegen den verantwortlichen Geschäftsführer von RTL II, Jochen Starke, ermittelt wird, wie es auf Express.de heißt. Der Klaus-Fan sei allerdings sehr zufrieden, dass der Fall noch nicht zu den Akten gelegt wurde.

Der 50-Jährige Fan stellte Strafanzeige, weil bei der Auszählung der Stimmen kein Notar beauftragt wurde. Andere Fans äußerten auch ihre Empörung, jedoch eher, da er der beliebteste Kandidat war und deshalb wahrscheinlich nicht rausfliegen sollte.

Bildergalerie:

Porno-Klaus musste das Big Brother Haus verlassen. Einer seiner Fans zeigte daraufhin RTL II an. Inzwischen liegt der Fall bei der Staatsanwaltschaft München.
Bildquelle: YouTube.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Tags: , , , ,

KOMMENTAR
Name: (erforderlich)
Email:
Url:
Nachricht:

Noch kein Kommentar vorhanden.