Top News
Zoff bei den Katzen
James Gandolfini ist tot!
Lindsay Lohan im Playboy!
5 neusten Kommentare
ich wünsch dier ales gute.
Von: schwechel
Sie hat so geile Brüste und hammer Figur...
Von: LOL
Has du einen Freund wenn Nein dann Rufe doch Einfach an Ich bin Nåmlich Solo... Sie ist soooooo heiß und geil Ich kriege allein nen steifen wenn ich sie sehe, aber dass übersteigt alles...
Von: Rumo
ich bin nach anneckes po verrückt
Von: xina
Werbung
Herzlich Willkommen !!!
Top 5 Artikel nach Hits
Die Meistbewerteten Artikel
Partnerseiten

Lenas Konkurrenten!

       

Friday, 13 May 2011

Eurovision songcontest 2011 in Düsseldorf

Morgen ist es wieder soweit: Der Eurovision Songcontest 2011 wird ausgestrahlt. Welche Länder sind vertreten und was für Songs performen sie? Diese Frage klären wir hier.

Für Finnland tritt der junge Sänger „Paradise Oskar“ mit dem Lied „Da Da Dam“ an. Er gilt als einer der Favouriten und startet gleich auf dem 1. Platz.

Für Bosnien-Herzegowina tritt der Sänger „Dino Merlin“ an. Er zählt zu den erfolgreichsten Sängern aus Bosnien-Herzegowina und konnte schon einige Erfahrungen im Musikbusiness sammeln. Sein Song heißt „Love In Rewind“.

4 smarte Jungs treten auf Platz 3 für Dänemark an. Mit „A Friend In London“ wollen “New Tomorrow” den Sieg nach Dänemark holen.

Nach fünf Jahren geht auch Litauen wieder ins Rennen. Evelina Sasenko nennt sich ihre Hoffnung auf den Gewinn. Eine junge Frau mit Migrationshintergrund. Auf Platz 4 mit dem Song „Ces’t Ma Vie“.

Dieses Jahr ist auch Ungarn wieder dabei. 2010 verzichtete Ungarn wegen finanziellen Schwierigkeiten auf die Teilnahme am ESC. Als Landesvertreterin wird Kati Wolf für sie auf der Bühne stehen und den Popsong „What About My Dreams“ vorstellen.

Auch ein Duo ist dieses Jahr dabei: Mit Irland betreten Jedward die Bühne. Jedward, bestehend aus zwei 19-jährigen Iren mit ihrem Song „Lipstick“ auf Platz 6.

Für Schweden auf Platz 7 tritt Eric Saade mit seinem Song „Popular“ beim ESC 2011 an.

Estland geht mit Getter Jaani an den Start. Sie trägt den Song „Rockefeller Street“ vor. Zuletzt gewann Estland 2001 den ESC mit den Sängern „Tanel Padar und Dave Benton“. Startnummer 8!

Loucas Yiorkas feat. Stereo Mike so nennt sich die Gruppe, die für Griechenland antritt. Mit ihrem Song „Watch My Dance“ sind sie an Coolness fast nicht zu toppen.

Lang hielt Russland seinen Kandidaten für Düsseldorf geheim aber seit März ist es raus: Alexey Vorobyov tritt mit dem Song „Get You“ für Russland an.

Auch ein Opernsänger ist dieses Mal dabei: Amaury Vassili aus Frankreich.

14 Jahre lang war Italien nicht beim Eurovision Songcontest dabei, nun ist es wieder soweit. Italien schickt den Sänger Raphael Gualazzi mit dem Song „Madness Of Love“ auf die Bühne. Das Klavier spielt er sogar selbst.

Nummer 13 ist eine 23-jährige Straßenmusikantin aus der Schweiz. Sie heißt Anna Rossinelli. Anna besitzt eine soulige Stimme und trägt den Song „In Love For A While“ vor.

Mit akrobatischen Tanzeinlagen wollen „Blue“ aus Großbritannien den Sieg nach Hause holen. Vier durchtrainierte Kerle mit dem Song „I Can“ auf Platz 14 für Großbritannien!

Auf Startplatz 15, vor Lena für Deutschland, tritt „Zdob si Zdub“ mit dem Song „So Lucky“ für Moldau an.

Auf Platz 16 tritt „Unser Star für Oslo“, Lena für Deutschland an. Ihr Song „Taken By A Stranger“ wurde mit einer Stimmmehrheit von 80 % ausgewählt. Ein eher mysteriöser Song, ganz anders als der Gewinnertitel „Sattelite“ vom ESC 2010 in Oslo.

Seit 14 Jahren 6 Top –Ten-Platzierungen, dies kann Rumänien vorweisen. Dieses Jahr wollen Sie aber am Liebsten den ersten Platz mit Hotel FM und dem Song „Change“.

Eine Ballade geht mit Österreich ins Rennen. Nadine Beiler heißt die Sängerin und ihr Song „The Secret Is Love“ auf Platz 18 beim ESC.

Zum vierten Mal ist Aserbaidschan beim ESC mit dabei. Aserbaidschan schickt Ell/Nikki in den Contest. Sie gehören zu den Favouriten und gelten als echte Konkurrenz für unsere Lena.

Eine Pop-Ballade für Slowenien. „No one“ heißt der Song von Maja Keuc (19).

In Gedenken an den eigentlichen Sänger für Island beim ESC, der im Januar 2011 an den Folgen einer Hirnblutung verstarb, gründeten seine Freunde die Band „Sjonni’s Friends“ und tragen seinen Song „Coming Home“ vor.

Spanien schickte eine rassige Spanierin, wie soll es auch anders sein, nach Düsseldorf. Ihr Name ist Lucia Pérez und ihr Song heißt „Que Me Quiten Lo Bailao“.

Auf dem Startplatz 23 startet Mika Newton mit dem Song „Angel“ für die Ukraine.

Nina tritt für Serbien mit dem Song „Caroban“ (Magisch) auf. Sie ist eine 21-jährige Pharmastudentin.

Last but not least ist Georgien mit Eldrine. Die Jungs performen den Song “One More Day”.

Das waren die 25 Kandidaten des diesjährigen Eurovision Song Contest 2011. Wir drücken natürlich allen die Daumen. Möge der Beste gewinnen!

Bildergalerie:

Eurovision songcontest 2011 in Düsseldorf Gewinnt Lena auch den Eurovision Song Contest 2011 Stefan Raab, Anke Engelke und  Judith Rakers moderieren den ESC 2011


Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

KOMMENTAR
Name: (erforderlich)
Email:
Url:
Nachricht:

Noch kein Kommentar vorhanden.